skip to search skip to navigation skip to main content

Gesund bleiben

Knochengesundheit erhalten

Mit zunehmendem Alter kann sich der Gesundheitszustand Ihrer Knochen verschlechtern, was zu Osteoporose führen kann. Transplantatempfänger können aufgrund der Immunsuppressiva (Arzneimittel gegen die Abstoßung), die Sie einnehmen müssen, einem erhöhten Risiko für Osteoporose ausgesetzt sein.

Was ist Osteoporose?

Bei einer Osteoporose (Knochenschwund) werden die Knochen abgebaut. Das bedeutet, dass es leichter zu Frakturen (Brüchen) kommt. Diese Frakturen treten am ehesten in der Wirbelsäule, den Hüften und den Handgelenken auf.

Jeder kann an Osteoporose erkranken, und es ist ganz normal, dass Ihre Knochen mit zunehmendem Alter immer schwächer werden. Osteoporose tritt besonders häufig bei Frauen nach der Menopause auf.

Als Transplantatempfänger können Sie einem erhöhten Risiko für Osteoporose ausgesetzt sein, da einige Immunsuppressiva die Funktion der Zellen, die für die Knochenproduktion verantwortlich sind, beeinträchtigen. Außerdem können diese Arzneimittel bewirken, dass die Zellen, die für den Abbau von altem Knochenmaterial verantwortlich sind, länger leben. Das bedeutet, dass Ihre Knochen schwächer werden und leichter brechen.

Wie kann ich mein Osteoporoserisiko senken?

Zur Stärkung der Knochen wird Calcium benötigt. Dieses ist in einer Reihe von Nahrungsmitteln enthalten, z. B. in:

  • Milchprodukten wie Milch und Käse
  • Grünem Gemüse wie Broccoli (aber nicht in Spinat)
  • Nüssen

Um Calcium verwerten zu können, braucht Ihr Körper zusätzlich Vitamin D. Vitamin D entsteht in der Haut, wenn diese dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Sie können Vitamin D aber auch mit der Nahrung zu sich nehmen. Nahrungsmittel, die einen hohen Vitamin-D-Gehalt haben, sind beispielsweise:

  • Ölhaltiger Fisch wie Sardinen und Makrele
  • Gekochte Eier
  • Angereicherte Margarinesorten
  • Mit Vitamin D angereicherte Frühstückscerealien

Es gibt auch Nahrungsergänzungsmittel mit Calcium und Vitamin D. Ihr Transplantationsteam kann Ihnen sagen, ob Sie diese benötigen.

Sportarten mit Belastung und Widerstand wie Walking, Krafttraining im Fitnessstudio und Aerobic können zur Stärkung Ihrer Knochen und zum Schutz vor Osteoporose beitragen. Fragen Sie Ihr Transplantationsteam, welche Übungen am besten für Sie geeignet sind.

Expertenrat


Umstellung auf Envarsus
(aktualisiert am 03.12.2017 - 20:11)

Nebenwirkungen oder andere Erkrankung
(aktualisiert am 03.12.2017 - 20:09)

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen
(aktualisiert am 03.12.2017 - 20:04)

Mehr Beiträge ...

Forum


Umstellung auf Envarsus
(aktualisiert am 15.12.2017 - 11:21)

NTX & Was trinkt ihr den Tag über
(aktualisiert am 04.12.2017 - 10:10)

Als was arbeiten.
(aktualisiert am 27.11.2017 - 15:58)

Mehr Foreneinträge ...

Kontakt  |  Datenschutz  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum Copyright © 2017 Astellas Pharma GmbH