skip to search skip to navigation skip to main content

Reisen und Mobilität

Malariaprophylaxe

Reisen in Malaria-Gebiete sind für transplantierte Patienten ein Risiko und sollten besonders während der Regenzeit in Hochrisikogebieten vermieden werden.

Die vorbeugende Einnahme der Medikamente kann eine Infektion nicht verhindern, wohl aber die Vermehrung der Erreger im Blut reduzieren. Welche Medikamente eingenommen werden sollten, entscheidet Ihr Arzt je nach Reiseziel. Mit der Einnahme der Medikamente muss so frühzeitig vor der Reise begonnen werden, dass eine Spiegelbestimmung der immunsuppressiven Substanzen erfolgen kann. Zusätzlich muss auf einen sehr guten Mückenschutz geachtet werden.

Typisches Anzeichen einer Malaria ist das Auftreten von Fieber nach Rückkehr aus einem Malaria-Gebiet. Die Feststellung der Erkrankung kann bei immunsupprimierten, transplantierten Patienten sehr schwierig sein, da sie den typischen Krankheitsverlauf häufig nicht zeigen. Das Immunsuppressivum Ciclosporin reduziert außerdem die Erregerrate im Blut, wodurch ein Erregernachweis erst nach wiederholten Anwendungen gelingt. Eine Behandlung sollte im Notfall vor Bestätigung der Malaria erfolgen.

Mückenschutz

Ein effektiver Mückenschutz kann die Übertragung der Erreger von Malaria-, Gelb- und Denguefieber sowie verschiedener Erreger von Hirnhautentzündungen verhindern.

Am Tag sollte langärmlige Kleidung aus hellem Leinenstoff getragen werden. Sie schützt vor dem Angriff tagaktiver Moskitos, die auf dunkle, sich bewegende Objekte reagieren. In Malaria-Gebieten sollte der Aufenthalt im Freien ab Einbruch der Dämmerung vermieden werden, da die Malaria-übertragenden Mücken nachtaktiv sind. Mückennetze mit sehr feinem Maschennetz über dem Bett und vor dem Fenster, eine gute Ventilation und die konsequente Anwendung der Klimaanlage halten den Schlafraum mückenfrei. Durch den Einsatz von speziellen DEET-Repellents in Kombination mit Permethrin-imprägnierter Kleidung kann ein praktisch hundert-prozentiger Schutz vor Insektenstichen erzielt werden. Sie sollten ausschließlich diese Mückenschutz-Kombination verwenden.

Expertenrat


Nebenwirkungen oder andere Erkrankung
(aktualisiert am 18.11.2017 - 10:21)

Umstellung auf Envarsus
(aktualisiert am 15.11.2017 - 16:19)

Kochrezepte mit Alkohol und Käse mit Edelschimmel
(aktualisiert am 12.11.2017 - 18:53)

Mehr Beiträge ...

Forum


Link-Sammlung (Aktuelle Situation, Stand: 15.08.2012)
(aktualisiert am 17.11.2017 - 11:02)

Als was arbeiten.
(aktualisiert am 05.11.2017 - 13:29)

Certican Nebenwirkungen
(aktualisiert am 03.11.2017 - 19:29)

Mehr Foreneinträge ...

Kontakt  |  Datenschutz  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum Copyright © 2017 Astellas Pharma GmbH