skip to search skip to navigation skip to main content

Soziale Absicherung

Berufliche Rehabilitation

Wer aus gesundheitlichen Gründen Probleme im Beruf bekommt, kann vom Sozialversicherungsträger gefördert werden. Das Ziel: Weiterarbeit am bisherigen Arbeitsplatz ermöglichen oder neue berufliche Chancen eröffnen.

Wenn die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind oder ohne Reha-Maßnahmen eine Rente wegen Erwerbsminderung gezahlt werden müsste, werden spezifische Maßnahmen ergriffen. Hierzu gehören zum Beispiel medizinische Hilfsmittel oder aber ein Zuschuss zum Autokauf, wenn Bus oder Bahn nicht mehr benutzt werden können, um zur Arbeit zu kommen. Dem Arbeitgeber kann darüber hinaus ein Eingliederungszuschuss gezahlt werden. Wer trotzdem nicht mehr in seinen Beruf zurückkehren kann, findet Hilfe durch Berufsfindungs- und Umschulungsmaßnahmen. Ein neuer, auf die individuelle Leistungsfähigkeit abgestimmter Beruf sichert dem Betroffenen ein sinnerfülltes Arbeitsleben und spart dem Rentenversicherungsträger - und damit den Beitragszahlern - eine vorzeitige Rentenzahlung.

Expertenrat


Medikamentenumstellung
(aktualisiert am 28.03.2017 - 12:20)

Organspendelüge
(aktualisiert am 27.03.2017 - 06:57)

Schmerzmittel bei Gelenk- u. Muskelschmerzen
(aktualisiert am 22.03.2017 - 15:20)

Mehr Beiträge ...

Forum


Zwergkaninchen halten
(aktualisiert am 21.03.2017 - 21:15)

Transplantationszentrum frei wählbar?
(aktualisiert am 20.02.2017 - 21:21)

Erfahrungen mit Herztransplantation
(aktualisiert am 10.02.2017 - 09:21)

Mehr Foreneinträge ...

Kontakt  |  Datenschutz  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum Copyright © 2017 Astellas Pharma GmbH