skip to search skip to navigation skip to main content

Abstossungsrisiko

Akute Abstoßung

Akute Abstoßungen lassen sich trotz Immunsuppression heute immer noch nicht gänzlich verhindern. Sie lassen sich allerdings in fast allen Fällen gut behandeln, so dass das Organ nur noch selten verloren geht.

Akute Abstoßungen treten am häufigsten innerhalb der ersten 1-3 Monate nach der Transplantation auf.

Behandlung der akuten Abstoßung

Eine akute Abstoßung muss sofort in der Klinik behandelt werden.

Die Behandlung der akuten Abstoßungsreaktion wird für jeden Patienten individuell festgelegt. Sie orientiert sich an verschiedenen Kriterien wie dem Grad der Abstoßung, der Anzahl bereits stattgefundener Abstoßungsreaktionen, der bisher erfolgten Immunsuppression sowie Ihrem allgemeinen Befinden. Es stehen verschiedene Medikamente zur Verfügung, aus denen eine Auswahl der am besten für Sie geeigneten getroffen wird. Optionen sind zum Beispiel:

  • Cortison, das für drei bis fünf Tage hochdosiert gegeben wird. Bei unkomplizierten Abstoßungsreaktionen erreicht das Transplantat innerhalb von drei bis vier Tagen wieder eine normale Funktion.
  • Umstellung der Basisbehandlung von Sandimmun Optoral® oder Cicloral® auf das stärker wirksame Prograf® . Dadurch können Abstoßungsreaktionen behandelt werden.
  • Gabe von Antikörpern gegen bestimmte Abwehrzellen, die sogenannten T-Lymphozyten. Diese Antikörper behindern die Abwehrreaktion der T-Lymphozyten oder zerstören sie.
  • Versagen alle anderen Therapieverfahren, greifen einige Transplantationszentren zur Plasmapherese (Eiweißtrennung). Ähnlich wie bei der Dialyse wird das Blut gefiltert und es werden die zellulären Bestandteile des Blutes zurückgehalten. Ein Großteil der Eiweiße – und damit auch die im Blut vorhandenen Antikörper – werden durch Fremdeiweiß ersetzt. Antikörper können so aus dem Blut entfernt werden. Aufgrund der erhöhten Infektionsgefahr als Folge dieser Behandlung müssen Sie unter Umständen unter Isolierung auf der Intensivstation überwacht werden.

Expertenrat


Medikamentenumstellung
(aktualisiert am 28.03.2017 - 12:20)

Organspendelüge
(aktualisiert am 27.03.2017 - 06:57)

Schmerzmittel bei Gelenk- u. Muskelschmerzen
(aktualisiert am 22.03.2017 - 15:20)

Mehr Beiträge ...

Forum


Zwergkaninchen halten
(aktualisiert am 21.03.2017 - 21:15)

Transplantationszentrum frei wählbar?
(aktualisiert am 20.02.2017 - 21:21)

Erfahrungen mit Herztransplantation
(aktualisiert am 10.02.2017 - 09:21)

Mehr Foreneinträge ...

Kontakt  |  Datenschutz  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum Copyright © 2017 Astellas Pharma GmbH