skip to search skip to navigation skip to main content

Abstossungsrisiko

Chronische Abstoßung

Chronische Transplantatabstoßungen (auch „Chronische Transplantatnephropathie“ oder „chronisches Transplantatversagen“) treten meist erst im Langzeitverlauf auf und können sich über Monate bis Jahre hinziehen.

Es kommt zu einer zunehmenden Funktionseinschränkung bis hin zum totalen Funktionsverlust.

Die Ursachen für die chronische Transplantatabstoßung sind bis heute nicht bekannt. Vermutet werden noch nicht bekannte Reaktionen des körpereigenen Abwehrsystems gegen das Transplantat, sowie allgemeine kardiovaskuläre Risikofaktoren wie Bluthochdruck, erhöhtes Cholesterin, Rauchen.

Eine Behandlung ist meist nicht möglich. Für den Betroffenen bedeutet dies die Rückkehr an die Dialyse bzw. eine erneute Transplantation, eine sogenannte Retransplantation.

Expertenrat


Organspendelüge
(aktualisiert am 27.03.2017 - 06:57)

Schmerzmittel bei Gelenk- u. Muskelschmerzen
(aktualisiert am 22.03.2017 - 15:20)

Ich bin 65 Jahre alt und könnte in das European Senior Program (ESP) wechseln.
(aktualisiert am 22.03.2017 - 15:15)

Mehr Beiträge ...

Forum


Zwergkaninchen halten
(aktualisiert am 21.03.2017 - 21:15)

Transplantationszentrum frei wählbar?
(aktualisiert am 20.02.2017 - 21:21)

Erfahrungen mit Herztransplantation
(aktualisiert am 10.02.2017 - 09:21)

Mehr Foreneinträge ...

Kontakt  |  Datenschutz  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum Copyright © 2017 Astellas Pharma GmbH