skip to search skip to navigation skip to main content

Abstossungsrisiko

Hyperakute Abstoßung

Bei einer hyperakuten Abstoßung reagiert das Immunsystem bereits während der Transplantation auf das neue Organ. Der Empfänger trägt Antikörper im Blut, die noch während der Operation das Transplantat angreifen. Es kommt innerhalb von Stunden zur Bildung von Blutgerinnseln, Einblutungen in das Transplantat bis hin zur Zerstörung der Niere.

Eine medikamentöse Rettung des Transplantats ist dann nicht mehr möglich.

Um das Auftreten einer solchen hyperakuten Abstoßung zu verhindern, wird vor der Transplantation ein „Cross match“ durchgeführt. Ein positives „Cross match“ weist auf vorliegende Antikörper beim Empfänger hin, die sich gegen das Transplantat wenden werden. Eine Transplantation findet in diesem Falle nicht statt.

Expertenrat


Medikamentenumstellung
(aktualisiert am 28.03.2017 - 12:20)

Organspendelüge
(aktualisiert am 27.03.2017 - 06:57)

Schmerzmittel bei Gelenk- u. Muskelschmerzen
(aktualisiert am 22.03.2017 - 15:20)

Mehr Beiträge ...

Forum


Zwergkaninchen halten
(aktualisiert am 21.03.2017 - 21:15)

Transplantationszentrum frei wählbar?
(aktualisiert am 20.02.2017 - 21:21)

Erfahrungen mit Herztransplantation
(aktualisiert am 10.02.2017 - 09:21)

Mehr Foreneinträge ...

Kontakt  |  Datenschutz  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum Copyright © 2017 Astellas Pharma GmbH