skip to search skip to navigation skip to main content

Lebendspende

Organentnahme

Entnahme der Niere

Arbeiten beide Nieren des Spenders gleich gut, wird wegen der längeren Vene meistens die linke Niere entfernt. Das Transplantat wird mit einer Konservierungslösung gespült, bei 4 Grad Celsius kühl gelagert und innerhalb von ein bis drei Stunden beim Empfänger eingepflanzt.

Bei normalem postoperativem Verlauf kann der Spender das Krankenhaus in der Regel nach sieben bis zehn Tagen verlassen und nach ein bis drei Monaten in seinen Alltag zurückkehren.

Entnahme der Leber

Für eine Leberlebendspende ist ein größerer chirurgischer Eingriff erforderlich. Je nach den Bedürfnissen des Empfängers werden der linkslaterale, der linke oder auch der rechte Leberlappen entfernt. Dabei kann der Blutverlust durch sorgfältige Präparation und effektive Blutstillungsmethoden niedrig gehalten werden. Dennoch sollte einige Wochen vor der Operation eine Eigenblutspende durchgeführt werden, um im Falle eines größeren Blutverlustes diesen durch eigenes Blut risikoarm ersetzen zu können.

Im Normalfall reicht nach einer Leberlebendspende ein Krankenhausaufenthalt von 8 bis 10 Tagen aus. Die vollständige körperliche Erholung mit Aufnahme der normalen beruflichen, sportlichen und sozialen Aktivität dauert durchschnittlich 2 Monate.

Expertenrat


Organspendelüge
(aktualisiert am 27.03.2017 - 06:57)

Schmerzmittel bei Gelenk- u. Muskelschmerzen
(aktualisiert am 22.03.2017 - 15:20)

Ich bin 65 Jahre alt und könnte in das European Senior Program (ESP) wechseln.
(aktualisiert am 22.03.2017 - 15:15)

Mehr Beiträge ...

Forum


Zwergkaninchen halten
(aktualisiert am 21.03.2017 - 21:15)

Transplantationszentrum frei wählbar?
(aktualisiert am 20.02.2017 - 21:21)

Erfahrungen mit Herztransplantation
(aktualisiert am 10.02.2017 - 09:21)

Mehr Foreneinträge ...

Kontakt  |  Datenschutz  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum Copyright © 2017 Astellas Pharma GmbH